AI158 Weihnachten in Coronazeiten: Was macht das mit der Psyche?

Mit dabei:
  • Holger Mock
  • Irene Schnittker

Das Weihnachtsfest 2020: Es stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Mit der ganzen Familie feiern, Freunde besuchen, Christbaumloben bei den Nachbarn, alles heuer nicht möglich wegen der Corona-Einschränkungen. Weihnachten ist für viele Menschen ein zentrales Datum im Jahr. Man besinnt sich, man trifft sich, man atmet durch. Was macht das mit den Menschen, wenn sie in diesem “Corona-Jahr” auf vieles verzichten müssen, das sonst an Weihnachten dazugehört?

Irene Schnittker ist Fachpsychologin für Notfall-Psychologie, Expertin für Krisensituationen. Sie lebt in Füssen, hat ihre Praxis in München. Sie erklärt im Podcast, warum das Weihnachtsfest eine so große Bedeutung bei den Menschen hat, was Rituale bedeuten und wie man trotzdem ein schönes Weihnachtsfest haben kann. Sie erklärt auch, warum und wie man ihrer Meinung nach Corona als Thema über die Feiertage am besten komplett ausblendet.

Die Anzahl der Gäste ist beschränkt. Wer lädt ein, wer lädt aus? Wer darf Oma im Seniorenheim besuchen und wer nicht? In vielen Familien in diesem Jahr ein heikle Themen. Auch dafür hat Irene Schnittker eine Rat.

Und dann gibt es da noch die “Querdenker”. Die Psychologin weiß, warum manche Menschen sich gerade momentan gegen die Coronamaßnahmen auflehnen. Und warum andere alles so hinnehmen, wie es ist. Spannende Einblicke in die menschliche Psyche in der Corona-Krise, einleuchtend erklärt.

Bereits im März, zum Start in den ersten Lockdown, hat uns Irene Schnittker in einem Podcast solche Einblicke gegeben.