Skifahren im Allgäu: Im Winter 2021/22 nach der 2G-Regel

Mit dabei:
  • Holger Mock
  • Jörn Homburg

Die letzte Wintersaison war eine Katastrophe für die Allgäuer Bergbahnen. Lockdown – nichts ging. Dementsprechend erleichtert ist Jörn Homburg,Leitung Marketing, Presse & Kommunikation bei den Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen (OK-Bergbahnen, dass in diesem Jahr Wintersport möglich ist, wenn auch „nur“ nach 2G-Regeln (Geimpfte und Genesene). Dazu passend gab es gleich zu Beginn der Saison richtig viel guten Neuschnee. Also: Alles angerichtet für eine tolle Wintersportsaison mit Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Rodeln…

Wie genau die Regelungen aussehen, was sie für die Bergbahn- und Skilift-Betreiber im Allgäu bedeuten, wie die finanzielle Lage ist und ob überhaupt noch genügend Personal da ist, darüber spricht Jörn Homburg im Podcast. Außerdem, ganz wichtig für Familien mit Kindern: Hier gibt es Einiges zu beachten.

Podcast mit „Rocker-Chefreporter“ Michael Ahlsdorf: „Auf heißem Stuhl im Rockerkrieg“

Mit dabei:
  • Holger Mock
  • Michael Ahlsdorf

Michael Ahlsdorf (60) war viele Jahre lang Chefredakteur, später Chefreporter des deutschen Rockermagazins „Bikers News“. Diese Zeitschrift war sow etwas wie das „Amtsblatt“ der Rockerszene mit Berichten über Motorräder, Veranstaltungen, Verlautbarungen der Clubs (oder von Gruppen, die ein Club werden wollten), aber auch mit professioneller Berichterstattung über das, was die Szene bewegt – zum Beispiel den sogenannten „Rockerkrieg“, als Hauptsächlich Hells Angels und Bandidos gegeneinander aufrüsteten. Kein ungefährliches Terrain für einen Journalisten, es sei denn, er kennt die Regeln. Was das angeht, gibt es in Deutschland sicherlich keinen anerkannteren Experten als Michael Ahlsdorf.

Im Podcast erzählt er von seinem Leben als „Rocker-Journalist“, von der Rocker-Szene, die momentan seiner Meinung nach kaputt ist, von schönen und weniger schönen Erlebnissen in dieser Szene, um die sich auch viele Mythen ranken.

Michael Ahlsdorf hat zuletzt ein Buch geschrieben mit dem Titel „Auf heißem Stuhl im Rockerkrieg – Als Chefredakteur eines Rockermagazins zwischen Hells Angels und Bandidos“. Das Buch sollte man lesen, wenn man sich für die Rocker-Kultur interessiert. Allerdings erst den Podcast anhören 😉

AI017 – Winterwetter-Verwirrung, Rokoko-Fresko-Absturz, Pfarrers-Ruhestands-Gehalts-Pfändungs-Knöllchen

Mit dabei:
  • Larissa Pucher
  • Holger Mock

In Oberstdorf sieht man grün, in Kempten liegt viel Schnee. So hat sich das Wetter in den vergangenen Tagen gezeigt und damit durchaus Verwirrung gestiftet. Normalerweise gilt: Je näher an den Alpen, desto höher liegt der Schnee.

Nur gut, dass das nachts passiert ist: Zwei Quadratmeter eines Deckengemäldes im Rokoko-Stil sind in der Nacht auf Dienstag von der Seeger St.-Ulrich-Kirche zu Boden gestürzt. Erst im Dezember 2007 war die Kirche nach aufwendiger Sanierung wiedereröffnet worden.
Pfarrer sein schützt vor Ruhestands-Gehalts-Pfändung nicht: Ein Pfarrer i.R. aus Lechbruck wehrt sich standhaft gegen einen Strafzettel wegen Falschparkens. Mit mäßigem Erfolg.