AI086 Aljona Savchenko über den Olympia-Sieg

Mit dabei:
  • Aljona Savchenko

Im fünften Anlauf hat es dann geklappt: Aljona Savchenko sicherte sich zusammen mit ihrem Partner Bruno Massot nicht nur die Goldmedaille im Paarlauf bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang – am Ende stand auch ein Weltrekord auf der Anzeigetafel. Aljona Savchenko erzählt, überwältigt von ihren Gefühlen, was der Sie für sie bedeutet.

AI085 Pressekonferenz mit Oberstdorferin Katharina Althaus und ihrem Trainer

Mit dabei:
  • Katharina Althaus
  • Andreas Bauer

Für Katharina Althaus ging bei den Winterspielen in Pyeongchang ein Kindheitstraum in Erfüllung. Beim Skispringen der Frauen landete die Oberstdorferin mit 106 Metern auf Platz 2. Bei der Pressekonferenz in Pyeongchang stellen sie und ihr Trainer Andreas Bauer sich den Fragen der Journalisten.

AI082 35.000 Gesichter: Amrei Linke-Janssen aus Ottobeuren schminkt jährlich viele tausend Faschingsfans

Mit dabei:
  • David Yeow
  • Amrei Linke-Janssen

Für Amrei Linke-Janssen aus Ottobeuren herrscht in der Faschingszeit Hochkonjunktur: Seit vielen Jahren schminkt sie Groß und Klein für die fünfte Jahreszeit und verleiht deren Kostümen einen besonderen Touch, vervollständigt sie.

Hinter jedem Tiger, jedem Pirat und jeder Prinzessin steckt mehr als nur ein bisschen Farbe. Sowohl Kinder als auch Erwachsene schlüpfen im Fasching gerne in eine andere Rolle und leben ihre Träume aus. Die Schminke im Gesicht gehört da einfach dazu – ohne sie ist die Verwandlung nicht vollständig.

AI084 Ehemalige Olympia-Teilnehmerin Kati Winkler über die Olympischen Winterspiele

Mit dabei:
  • David Yeow
  • Kati Schneider

Vor 16 Jahren war sie selbst Teilnehmerin. Jetzt verfolgt Kati Winkler das Geschehen bei den Olympischen Winterspielen vom Allgäu aus.

Der ehemalige Eiskunstlauf-Star Kati Winkler (jetzt: Schneider) lebt seit vielen Jahren in Sulzberg. Hier im Allgäu hat sie ihre neue Heimat gefunden und arbeitet als Fernsehmoderatorin bei allgäu.tv.

Sie ist mittlerweile froh, dass sie nicht mehr täglich auf dem Eis stehen muss. Das Olympische Gefühl allerdings, diese Atmosphäre, die vergisst sie nicht.

Wenn man sechs Mal Deutscher Meister war und zweimal selbst an den Olympischen Winterspielen teilgenommen hat (1998, Platz 10 und 2002, Platz 8), dann erlebt man die Winterspiele anders. Im Podcast erzählt sie uns, wie es ist, “nur” zuschauen zu können.

AI083 Zum dritten Mal bei Olympia: AZ-Sportchef Thomas Weiß über die Winterspiele 2018 in Pyeongchang

Mit dabei:
  • David Yeow
  • Thomas Weiß

Am Freitag starten die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang. Rund zwei Wochen lang werden rund 3.000 Athleten um olympisches Edelmetall kämpfen. 103 Entscheidungen in 15 Sportarten stehen an 16 Wettkampftagen an – und das verteilt auf zwölf Sportstätten.

Mittendrin und hautnah dabei ist dann auch der Sportchef der Allgäuer Zeitung, Thomas Weiß. Für ihn sind es die dritten Olympischen Winterspiele (nach Vancouver und Sotschi), über die er vor Ort berichtet. Im Mittelpunkt dabei: Natürlich die insgesamt 26 Sportlerinnen und Sportler aus dem Allgäu.

Dass dabei für den einen oder anderen auch die Chance auf Edelmetall besteht, darüber ist sich Thomas Weiß sicher. In unserem Podcast sprechen wir mit ihm unter anderem über seine persönlichen Erwartungen und die Medaillenchancen für die Allgäuer Sportler.

AI081 Spezialist für bizarre Mordfälle zu Gast in Memmingen: Podcast mit Forensiker Dr. Mark Benecke

Mit dabei:
  • Holger Mock
  • Dr. Mark Benecke

Man kennt Dr. Mark Benecke aus Krimi-Dokus wie “Medical Detectives” und “Anwälte der Toten”. Der Kriminal-Biologe mit den Tattoos. Einen Podcast mit diesem Mann zu führen, ist eine Herausforderung. In Memmingen hatten wir für all-in.de die Gelegenheit dazu. Im ausverkauften Kaminwerk hat Benecke seinen Vortrag zum Thema Serienmörder gehalten. Vor der Veranstaltung trafen wir uns in einem Nebenzimmer.

Gleich mal vorab: Dieser Podcast ist etwas für Kriminal-Nerds, für Politiker und Politik-Interessierte, Pfeifenraucher, Tätowierte, überzeugte Veganer, für Skeptiker, Wissenschaftler, Geschichts-Freaks, Fernseh-Verweigerer. Und für alle, die spannende und außergewöhnliche Menschen mögen.

Mark Benecke, Forensiker von Weltruf, ist ein dermaßen mehrdimensionaler Mensch, dass es schwierig ist, einen roten Faden zu finden. Interviewt man ihn für ein Tätowier-Magazin, ist es relativ einfach: “Hey Mark, was bedeuten deine Tattoos?” – Geht es nur um seinen Vortrag? “Mark, was macht einen typischen Serienmörder aus?” Aber wenn man den Menschen Mark Benecke kennenlernen will, seine Vielseitigkeit zeigen will, dann wirds zur Herausforderung. Und er macht es einem nicht unbedingt leicht. Gottseidank.

Man ist mit Dr. Mark Benecke, dem weltweit angesehenen Wissenschaftler, sofort per Du. Das entspricht dem Bild, das man von ihm hat. Weitab vom verknöcherten, auf absolute Seriosität pochenden Wissenschaftler vor dem Eiche-Rustikal-Bibliotheks-Schrank. “Stell bitte neue Fragen, sonst langweilen wir uns beide zu Tode.” Das stand in seiner Email. Das liest man gerne. Macht den Podcast erst recht zu einer Herausforderung. Vor allem, wenn man die Hunderten von bereits geführten Interviews sichtet, die es mit Mark Benecke bereits gibt. Neue Fragen stellen ist da gar nicht mal so einfach.

Und so verläuft dieser Podcast nicht wirklich so, wie geplant. Umso besser.

AI080 Weihnachtszeit – Weihnachtsstreit: Wie man den Riesen-Zoff unterm Christbaum verhindert

Mit dabei:
  • Holger Mock
  • Monika Willert

Der Streit an Weihnachten. Klassiker in vielen Familien. Diplom-Sozialpädagogin Monika Willert aus Kempten spricht mit uns darüber, woher das kommt, wie man den Streit verhindert und: Warum man ihn manchmal gerade nicht verhindern sollte. Ganz wichtiges Thema auch: Wie geht man in Trennungs-Familien damit um? Bei wem sollen die Kinder Heiligabend verbringen? Monika Willert hat bereits in vielen Familien – auch in sogenannten Problemfamilien – Erfahrungen gesammelt.

AI079 Vogelschwund: Auch im Allgäu ein Problem

Mit dabei:
  • Holger Mock
  • Thomas Blodau

Verschiedene Faktoren sorgen dafür, dass es weltweit immer weniger Vögel gibt. In den letzten Jahren ist der Vogelbestand in Europa um rund 10 Prozent gesunken. Das Insektensterben beispielsweise sorgt dafür, dass viele Vogelarten kaum noch Nahrung finden. Das hat viele Auswirkungen, auch auf uns Menschen. Thomas Blodau, Kreisgruppenvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) Kempten-Oberallgäu, erklärt uns, warum das auch im Allgäu ein Problem ist.

AI078 “Angst vor HIV muss man nicht haben”: all-in.de-Podcast im AWO-Zentrum für Aidsarbeit Schwaben

Mit dabei:
  • Michelle Aus dem Bruch
  • Ulrike Alban
  • Rudolf Sommersperger

1991 starb Freddie Mercury an einer Lungenentzündung. Der Sänger von Queen hatte kurz zuvor bekannt gegeben, dass er an AIDS erkrankt ist. Im gleichen Jahr gab auch Basketballer Earvin “Magic” Johnson zu, dass er HIV positiv ist. Er gründete die “Magic Johnson Foundation” und setzte sich für die Aufklärung und die Bekämpfung von AIDS ein. Über 20 Jahre später, Ende 2015, “outet” sich auch Schauspieler Charlie Sheen als HIV-Infizierter. Und trotzdem sind HIV und AIDS in unserer Gesellschaft immer noch Tabuthemen. Viele sind nicht richtig aufgeklärt und haben Angst vor der Krankheit. Deswegen erinnern verschiedene Organisationen am Welt-AIDS-Tag, dem 1. Dezember, an das Thema und rufen dazu auf, Solidarität mit HIV-Positiven und AIDS-Kranken zu zeigen. Zu solchen Organisationen gehört auch das Zentrum für Aidsarbeit Schwaben in Augsburg. Wir haben mit Ulrike Alban, der Leiterin des Zentrums und Rudolf Sommersperger, einem fachlichen Mitarbeiter gesprochen. Im Podcast erzählen sie von ihrer Arbeit, ihren Erfahrungen mit HIV-Positiven und wie diese ihren Alltag erleben.

AI077 Ein Weihnachtspäckchen für bedürftige Familien: Allgäuer Organisationen unterstützen ärmere Regionen mit Geschenkpaketen – Teil 2

Mit dabei:
  • Pia Jakob
  • Thomas Schweinberg
  • Claudia Deniffel

Humanitäre Hilfsprojekte unterscheiden sich zwar, aber sie konkurrieren nicht. Mit den Malteser Glücksbringern stellen wir daher ein weiteres Weihnachtsprojekt vor. Was macht dieses Projekt nun aus? Langjährige Zusammenarbeit mit den Helfern im Allgäu, Partnerschaften mit Gemeinden in Osteuropa, Hausbesuche bei der Geschenkeverteilung in den Familien – Sanitätsdienstleiter Thomas Schweinberg von den Maltesern Wildpoldsried ist schon lange beim Päckchen vorbereiten dabei und stellt sich im Podcast unseren Fragen. Als eine der auserwählten Jugendlichen darf Maltesermitglied Claudia Deniffel den Geschenketransport nach Rumänien dieses Jahr begleiten. Voller Vorfreude auf die Reise berichtet sie uns von ihrer Motivation, Teil dieses Projekts zu sein und somit den Malteser-Leitsatz „Hilfe den Bedürftigen“ verwirklichen zu können.